Burnout bei Frauen

Burnout ist eine Krankheit und hat mit dem Geschlecht nichts zu tun.


Heimat bist du großer Söhne (Töchter). Die geplante Textänderung in der Österreichischen Bundeshymne sorgt im Moment ja für einigen Wirbel und man könnte fast meinen, wir Österreicher haben sonst keine Sorgen. Doch, haben wir! Und nicht nur wir.

 

Die Frage: Burnout - Was kommt danach?, wird mir in letzter Zeit immer häufiger gestellt. Auch von Frauen. Und das kommt bestimmt nicht von ungefähr, sind es doch die Frauen, die täglich das Rad der Zivilisation am Laufen halten und dabei einiges an Belastungen abbekommen: Kindererziehung, Hausarbeit, zur Arbeit gehen, im Detail ausgearbeitet würde diese Liste ganz schön lang werden.

 

Ich bin kein Dr. Sommer und auch kein Sigmund Freud, vielmehr bin ich  Betroffener eines Burnouts, der seit nunmehr drei Jahren versucht seinem Leben wieder einen Sinn zu geben. Und genau um diesen Sinn geht es ja - "den Sinn des Lebens". Bei einem Burnout geht dieser Sinn den Betroffenen verloren und einige wenden sich dann an jemanden wie mich. Absicht - Zufall - Angst - das spielt keine Rolle. Ich will versuchen, die Fragen Betroffener, die nicht mehr wissen "wie  es  weitergehen wird", zu beantworten. So wie ich  in meinem Buch: Zeit der Tränen - Ausgebrannt versucht habe, Antworten für mich zu finden, ehrlich, authentisch in dem Wissen, das jede/r Betroffene/r seinen eigenen Weg gehen muss.

 

"Kannst du dich noch an das schöne Gefühl erinnern, als dich deine Eltern an der Hand nahmen und du unter ihrer Führung das Gehen gelernt hast? Wie viel Sicherheit, wie viel Vertrauen, wie viel Zweisamkeit begleiteten diese, deine, ersten Schritte". Dies ist ein Satz aus meinem neuen Buchprojekt, der Fortsetzung zu Zeit der Tränen - Ausgebrannt.

 

Ehrlich gesagt: Nein, kann ich nicht. Aber ich kann es mir sehr gut vorstellen, wenn ich in die Augen meiner Eltern blicke und in Gedanken die vielen schönen Stunden mit ihnen Revue passieren lasse. Und darum möchte ich abschließend sagen: Zu zweit ist man niemals alleine!

 

19. Juli 2011



Liebe und Geduld, kann die dunkelsten Stunden rasch wieder erhellen.


Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.