Stierhoden in Kräuterrahmsauce

Ihre Meinung ist gefragt


Stierhoden
Cojones - Stierhoden

Sind sie leicht zu verunsichern? Glauben Sie alles, was man Ihnen sagt? Oder haben Sie eine eigene Meinung und stehen auch dazu.

 

Jeden Tag versuchen Medien, Firmenchefs, Kollegen, Bekannte, Freunde und Familie einen zu beeinflussen, sozusagen meinungsbildende Hilfestellung zu leisten. Je mehr Meinungen auf einen einstürzen umso eher besteht die Gefahr, dass man sich den fremden Gedanken anschließt. Dabei ist es enorm wichtig, eine eigene Meinung zu haben und dazu auch zu stehen. Oft lässt man sich zu einer Entscheidung hinreißen, weil man den schnellen Weg nach Oben sucht. Mancher möchte so schnell wie möglich vom Ausgangspunkt die Karriereleiter bis zum Endpunkt hochklettern. Stellen Sie sich dazu mal folgendes Szenario vor. Sie sitzen mit Ihrem Chef bei der Weihnachtsfeier an einem Tisch und der meint plötzlich:

 

„Stierhoden in Kräuterrahmsoße schmecken einzigartig, das müssen Sie probieren. Da tanzen Ihre Geschmacksnerven Samba, glauben Sie mir.“

 

Würden Sie dieses Gericht versuchen, nur weil Ihr Chef es Ihnen empfohlen hat? Würden Sie denken: Mein Chef wird ja wissen, wovon er redet? Oder würden Sie es versuchen, weil Ihre Kollegen Sie bereits mit Argusaugen beobachten und Sie Ihnen beweisen wollen, wie mutig Sie sind.

 

Sie haben nun zwei Möglichkeiten:

 

1. Sie strahlen Ihren Chef an und schnippen freudig erregt nach dem Kellner.

 

2. Sie sagen: „Das kommt mir nicht auf den Teller, glauben Sie mir!“

 

Eines gleich vorweg: Jede dieser zwei Möglichkeiten birgt so ihre Gefahren ... glauben Sie mir. Meine Auffassung ist: Ich stelle mich lieber mit meiner Meinung ins Abseits, als mir eine Variante diktieren zu lassen, vor der es mich auch noch ekelt. Einfacher ausgedrückt: Ich würde das nicht bestellen! Im wahren Leben gehört immer Mut dazu, Meinungen zu sagen und diese auch zu vertreten: Nelson Mandela oder der Dalai Lama sind lebende Beispiele dafür.

 

Sie finden, das oben genannte Beispiel ist erfunden und hört sich irgendwie lächerlich an? Sie haben recht, es ist nur ein Beispiel, auf das eine Entscheidung getroffen werden muss. Denken Sie einmal nach: Wie viele Entscheidungen treffen Sie pro Tag. Sobald Sie Ihre Augen öffnen, geht es auch schon los: Soll ich aufstehen oder liegen bleiben - erste Entscheidung. Soll ich die Jeans oder das Kleid anziehen - zweite Entscheidung. Wird es toller oder ein mieser Tag ... hängt zum Teil auch von Ihren Entscheidungen ab. Tagtäglich treffen Sie hunderte Entscheidungen und müssen mit den Ergebnissen Ihrer Entschlüsse leben.

 

So banal es auch klingen mag: Entscheiden müssen immer SIE! Es ist IHR Leben!

 

Gehen Sie dabei nicht immer den einfacheren, den schmerzfreien Weg. Wagen Sie es auch einmal zu widersprechen ..., NEIN zu sagen. Fassen Sie sich an Ihrer Nase und bringen Sie den Mut auf ein Urteil zu fällen, das manchen Personen missfallen könnte, und stehen Sie zu Ihrer Meinung. Glauben Sie mir: Ihr Leben wird dadurch geradliniger.

 

Und wie kommt man am einfachsten, am schnellsten von Punkt A nach Punkt B?

 

Richtig ... auf einer Geraden.

 

Ach ja ... und wegen dem dritten Adventsonntag. Ich freue mich schon darauf und werde gemeinsam mit Gabi die dritte Kerze entzünden. Dazu gibt es selbstgebackene Kekse von Gabi, die, wie ich meine, ausgezeichnet schmecken.

 

Einen besinnlichen dritten Advent, wünscht der Steirerbua!