Zum Vatertag!


Vater und Sohn, der was mein Bruder ist.
Vater und Sohn, der was mein Bruder ist.

Drei Buben unterhalten sich am Vatertag, wer wohl den besseren Vater hat.


Der erste der Drei meint: „Mein Vater ist der beste der Welt. Er ist Manager in einem großen Konzern, fährt einen Sportwagen, hat ein Boot und in den Urlaub fliegen wir mit dem firmeneigenen Lear-Jet. Wenn ich etwas will, dann brauche ich nur mit dem Finger zu schnippen und schon hab ich es.“

 

Der Zweite rümpft die Nase und meint zum Ersten hingewandt: „Ist ja ganz nett, aber mein Vater sitzt in der Regierung und der Präsident fragt ihn des Öfteren um seine Meinung, wenn er ein Problem nicht lösen kann. Den übrigen Firlefanz, den du mit großen Augen beschrieben hast, das haben wir mal 2.

 

Der dritte Bub lächelt vor sich hin und als ihn die beiden argwöhnisch mustern sagt er: „Mein Vater arbeitet im Stahlwerk, wir haben nur ein kleines Auto und wenig Zeit, um damit irgendwo hinzufahren. Vater arbeitet viel und hart. Urlaub waren wir noch nie, dafür reicht das Geld nicht, und den Präsidenten kennt Vater nur vom Fernsehen, von der Neujahrsansprache ...“ Die beiden anderen lachen und klatschen sich ab. „ ... aber mein Vater ist immer für mich da, wenn ich ihn brauche, hört mir zu wenn ich Probleme habe, gibt mir gute Rateschläge, hilft mir manchmal bei meinen Hausaufgaben und wenn es knifflig wird, dann kann ich hundertprozentig auf ihn zählen ..., und deshalb liebe ich meinen Vater.

 

Lieber Papa, das tun wir auch!