Wer zuletzt lacht ...

 

 

Das alte Jahr ist nun vorbei

jetzt geht sie los, die Knallerei.

Die Menschen treiben´s laut und bunt,

denken sich sicher Katz und Hund.

Und sind deshalb nicht sehr begeistert,

trotzdem, der Abend wird gemeistert.

Jeder sucht sich rasch sein Loch

wo´s nicht so laut ist - nicht so krocht.

Und geht´s um Mitternacht dann rund,

denkt sich bestimmt so mancher Hund:

„Das Geld das möcht ich gerne haben,

könnt´ viele Knochen tief vergraben.“

Doch Menschen ist das einerlei,

Hauptsache ist, man ist dabei.

Heut müssen sie den Durst besiegen,

sich taumelnd in den Armen liegen,

ein Busserl dort, ein Busserl da,

fast überall ein Mordstrara.

Ist aller Sekt geleert am Morgen,

wird bilanziert mit kleinen Sorgen.

Hat sich der Aufwand ausgezahlt,

na gut, es hat ganz schön geknallt.

Nur eines ist meist nicht ganz klar,

obwohl, es ist bestimmt Neujahr.

Mancheiner tut sich eben schwer,

weiß nicht: „Wo kommt der Kater her?“

Die Knallerei hat´s nicht gebracht,

weil immer noch der Kater lacht.

 

 

© Alfred Stadlmann 2009