Liebesgedichte

Dichtkunst heißt auch, ehrlich zu schreiben


Die richtigen Worte, um seine Angebetete in Verzückung zu bringen. Als erstes fällt mir Romeo und Julia ein. Ein Balkon ... William Shakespeare ... Rosen ... oder einfache Wiesenblumen. Es gibt so viele Dinge: Kerzen, Herzen, Kuchen, Torte, Worte, Briefe, was man mit Liebe in Verbindung bringt.

 

Für mich wurde zu einem bleibenden Eindruck, ein altes Ehepaar, welches in der Siedlung gewohnt hat, in der ich aufgewachsen bin. Immer haben die beiden sich an der Hand gehalten, niemals sah ich die beiden nur nebeneinander hergehen. Ich habe die beiden schon lange nicht mehr gesehen, wohne auch nicht mehr in dieser Siedlung und doch denke ich: Diese beiden alten Leute, werden sich auch in der Ewigkeit noch die Hände halten.

 

Meine lyrischen Ergüsse zum Thema "Liebe" sollen ein rote Tupfen im grauen Alltag des Jetzt sein. Und wer seine Partnerin an der Hand nehmen will, soll dies doch einfach tun. Es braucht keine großen Worte, um jemanden Liebe zu geben.