Ach wenn wir zaubern könnten

Es war einmal ein Mädchen, das hieß Kerstin. Sie hatte eine Schwester, die hieß Tamara. Eines Abends gingen Kerstin und Tamara schlafen. Sie träumten beide dasselbe. Sie träumten, dass sie zaubern konnten. Sie gingen spazieren. Dann sahen sie zwei Kinder die stritten.

Kerstin flüsterte: „Abra kadabra, der Streit soll aufhören!“

Und die zwei Kinder hörten zu streiten auf. Dann gingen sie froh weiter.

Tamara sagte: „Ich habe eine tolle Idee: wir nehmen einen Teppich und sagen den Zauberspruch, dass wir fliegen können.“

Kerstin war einverstanden. Und in einer Minute waren sie schon am Himmel. Das war sehr schön. Sie sahen Vögel und noch andere fliegende Tiere. Das war ein Erlebnis. Am Morgen, als Kerstin und Tamara aufwachten, sagten sie: „Ach wenn wir zaubern könnten.“

Fliegender Teppich
Fliegen ist ein Erlebnis