Die Nacht der Zauberin

Einmal saß ich am Abend auf einer Bank und blickte in den Himmel. Plötzlich waren aus den Sternen Gespenster geworden. Und sie schwebten um mich herum. Ich hatte sehr große Angst und schrie: „Hilfe, Hilfe!“ Und ich lief sofort nach Hause. Mein Bruder sagte: „Was ist los, kleiner Zwerg?“

„Draußen sind Gespenster.“

„Das glaubst auch nur du!“

Ich wünschte, ich könnte meinen Bruder in eine Badewanne verzaubern. Und ich versuchte einen Zauberspruch: „1, 2, 3! Bruder sofort eine Badewanne sei!“ Auf einmal war da ein großer Strahl und aus meinem Bruder war eine Badewanne geworden. Ich setzte mich hinein und versuchte noch etwas: „1,2,3 – Badewanne fliegen soll!“ Und ich steuerte und meine Badewanne flog kreuz und quer im Haus herum. Später hatte ich keine Lust und setzte wieder auf dem Boden auf. Und ich wünschte meinen Bruder wieder her: „1, 2, 3 – Bruder soll mein Bruder sein!“ Und alles war beim alten.

 

Installateur
Fliegende Badewanne