Gernot als Maus

Ich fuhr mit dem Bus nach Hause. Eine Weile später kam Gernot auf Besuch. Er hatte mich ganz schön geärgert. Da fiel mir etwas ein.

„Wenn ich zaubern könnte, wär schon längst aus Gernot eine kleine Maus geworden“, flüsterte ich vor mich hin.

„Ja, das ist es. Meine Mama hat doch ein Zauberbuch. Da schau ich nach. Oh ja, das ist der Zauberspruch. Also da stand: „Ine, mine, 1, 2, 3, Gernot eine Maus sei! Hex! Hex!“

Da war Gernot eine Maus. Das gefiel mir aber gar nicht. Kater Jörg war hinter der Maus Gernot her. Da schaute ich noch schnell in das Buch, aber der Kater hatte Gernot, die Maus, eingeholt.

Da stand: „Hokus, pokus, 1, 2, 3; die Maus wieder der alte sei! Hex – hex!“

„Oh Gernot, tut mir echt leid, dass ich dich in eine Maus verzaubert habe.“

Gernot sagte: „Gott sei Dank ist noch alles gut gegangen.“


Zaubergeschichten
Kater Jörg und Gernot