Seelenpein

Erscheinungsdatum: 2. Jänner 2013

Zwei Kurzgeschichten!

 

In beiden Kurzgeschichten steht der Tod als Antagonist und nährt das Leiden meiner Protagonisten. Während in "Absolution - Dein Wort ist die Wahrheit" Franz Gmeiner nach jahrelanger Schlaflosigkeit nach Erlösung sucht, muss sich in "Schaffnerlos" Hubert Krimmler dem schmerzlichen Verlust seiner geliebten Frau stellen, die ihm drei halbwüchsige Buben hinterlässt.

Absolution – Dein Wort ist die Wahrheit

Seit Jahren schon quält Franz Gmeiner nur eine Frage: Bin ich ein Mörder? Habe ich meinen Vater ermordet oder war es ein Unfall, wie es der ermittelnde Beamte vor vielen Jahren seiner Mutter erklärt hatte. Und ist man ein Mörder, wenn man sich von einem Tyrannen befreit? Franz Gmeiner ging an einem schwülen Augusttag zur Kirche. Er wollte Absolution, er wollte seinen Frieden mit Gott, der ihn in schlaflosen Nächten mit seinen bohrenden Fragen marterte.

Schaffnerlos

Von einer Sekunde auf die andere stand Hubert Krimmler mit seinen drei halbwüchsigen Söhnen und einem halb fertigen Haus alleine da. Seine Welt war entgleist und es war nur eine Frage der Zeit, bis der Schaffner der Bundesbahnen seelisch entgleisen würde. Drei schwarz gekleidete Rowdys, die versuchten ein allein reisendes Mädchen in einem Abteil zu vergewaltigen, brachten Krimmlers aufgestaute Wut schließlich zur Explosion.