Lektion 6

 

Wie Sie das richtige Wort treffen.

 

Diese Lektion bereitete mir Schmerzen, sowohl gedankliche als auch physische. Die Gedanklichen sind versteckt in den Übungen: Testen Sie Ihren Wortschatz, Aus alt mach´ neu und Dem Lärm auf der Spur.

 

In Übung 6.1 hieß es mich selbst zu testen, um herauszufinden, wie es mit meinem Wortschatz aussieht. 10 Wörter waren nebst einem Beispiel vorgegeben und schon saß ich über eine Stunde vor meinem PC und kaute lust- und ratlos auf einem Bleistift. Wozu das Ganze, dachte ich, wenn ich ein anderes Wort brauche gehe ich ins Internet und suche ein Synonym dafür. Schmerzlich fand ich die Gewissheit, wie wenig ich sprachlich in mir selbst fand. Und das war in der folgenden Übung nicht anders.

 

Jede der vorgegebenen Metaphern in Übung 6.2 waren mir bekannt, doch wie sollte ich sie verändern, ja schlimmer noch, verbessern. „Das Gelbe von Ei“ – „Diese Übungen sind wie ein nasskalter Herbsttag“, oder so ... Es war zum Verzweifeln, so wie es meine Studienleiterin prophezeit hatte.

 

Als Draufgabe Übung 6.3 – Dem Lärm auf der Spur

Jetzt aber wirklich, dachte ich, ich will nicht raus bei dieser Kälte. Moment ... im Übungsheft steht: Diese Übung soll Spaß machen. Ich könnte mir ja aus den Kochtöpfen meiner Frau ein Schlagzeug bauen und hören, welche Geräusche aus den Wohnungen ober, neben und unter uns an meine Ohren dringen.

 

Zur Aufklärung: Meine physischen Schmerzen bei Lektion 6 kamen vom langen Sitzen vor dem PC. Vor lauter Nachdenken hatte ich zwei wichtige Dinge vergessen. TRINKEN und PAUSE. Ab sofort läuft im Hintergrund ein Wecker der mich an die Pausen erinnert. Wenn ich alleine zuhause vor dem PC sitze, vergesse ich manchmal Raum - Zeit und das Kontinuum. Man könnte mich dann fast mit Albert Einstein verwechseln obwohl dieser Vergleich so verzerrt klingt, wie eine schlecht gestimmte E-Gitarre.

 

Wer Lust und Laune hat und eine Pause machen will, sollte mal reinschauen, wie so eine Verzerrung aussieht.

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/15003193

 

Hier die Zusammenfassung von Lektion 6

 

Beide Lektionen dieses Studienheftes sollten dazu beitragen, mich im Umgang mit dem Wort hellhöriger und kritischer zu machen. Die Lektionen sollten mich in klarer verständlicher Sprache schulen und vor allem in ihr zu Schreiben.

 

1.      Kräftige Verben beleben Geschichten.

2.      Nutze Sie möglichst nur die Aktiv-Form!

3.      Die Passiv-Form verschleiert den Täter, Sie sollten Sie für erlittene Erlebnisse reservieren.

4.      Statt langweiliger Wort-Wiederholungen verwenden Sie Synonyme.

5.      Lesen Sie Ihre Texte laut, um Länge der Sätze, Rhythmus und Klang zu prüfen.

6.      Verkürzen Sie umständliche Sätze oder bauen Sie sie um!

7.      Spüren Sie neue Bilder und Vergleiche auf, doch seien Sie nicht krampfhaft originell!

8.      Vermeiden Sie ausgeleierte Modewörter, Füllwörter und Phrasen.

9.      Fachjargon sollten Sie sparsam verwenden, auf jeden Fall nur insoweit, wie Ihre Leser in verstehen.